NETZWERK Q 4.0 - Netzwerk zur Qualifizierung des Berufsbildungspersonals im digitalen Wandel

Laufzeit

01.10.2019 bis 31.12.2022

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Ziele

Das NETZWERK Q 4.0

  • unterstützt das Berufsbildungspersonal durch branchenspezifische und branchenübergreifende Schulungen, um digitale Fach- und Sozialkompetenzen sowie Methodenkenntnisse weiterzuentwickeln,
  • bietet regionale Fach- und Informationsveranstaltungen, sog. Runde Tische, zur Vernetzung von Betrieben mit Bildungsträgern und Akteuren der beruflichen Bildung an,
  • fördert einen optimalen Start für Auszubildende in eine digitale geprägte Arbeitswelt,
  • sorgt für gut ausgebildete Fachkräfte in der digitalen Transformation.

Zielgruppe

Betriebliche Ausbilderinnen und Ausbilder, Ausbildungsleitungen sowie alle anderen, in die betriebliche Ausbildung involvierten Akteure aus allen Branchen

Partner

Im NETZWERK Q 4.0 sind Bildungswerke der Wirtschaft in 16 Bundesländern beteiligt. Die Projektumsetzung erfolgt mit dem Institut der deutschen Wirtschaft [IW].

In Hessen führt das Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. das Projekt „NETZWERK Q 4.0“ in den Regionen Kassel, Gießen, Fulda und Wiesbaden durch. In Kassel erfolgt die Umsetzung in Kooperation mit dem Bildungswerk der Nordhessischen Wirtschaft e.V. und dem Verein für Sozialpolitik, Bildung und Berufs­förderung e. V..

Inhalte/Leistungen

  • In allen Regionen finden regelmäßig „Runde Tische“, sogenannte Q-Meets als Austausch- und Vernetzungsveranstaltungen zu aktuellen Themen statt. (www.netzwerkq40.de/hessen)
  • Im Herbst 2020 wurde das erste Qualifizierungsprogramm gestartet. Seit 2021 bietet das NETZWERK Q 4.0 in Hessen kostenfreie branchenübergreifende Trainings für betriebliche Ausbilderinnen und Ausbilder zu verschiedenen Themen an. 2022 werden zudem Trainings für Ausbilderinnen und Ausbilder der Logistik sowie der kaufmännischen Berufe angeboten. (s. Download Qualifizierung, Anmeldung unter www.bwhw-forschung.de/veranstaltungen)
  • Ausbilderinnen und Ausbilder sind dazu eingeladen, sich an der Entwicklung innovativer bedarfsgerechter Qualifizierungen zu beteiligen. Dies kann durch die Bereitschaft, sich interviewen zu lassen, an Entwicklungsworkshops teilzunehmen oder die Teilnahme an den Runden Tischen geschehen. Sprechen Sie uns gerne an!

Erfahrungen/Ergebnisse

  • Am 28. Februar 2020 hat der erste Austauschworkshop im Projekt mit über 40 Teilnehmenden stattgefunden. Einen Kurzbericht finden Sie unter Downloads.
  • Am 25. August 2020 fand ein virtueller Kick-Off statt, bei dem das Projekt und alle Angebote in einer Video-Konferenz vorgestellt werden. Zudem gab es einen Kurzvortrag vom IW zu den aktuellen Entwicklungen in der betrieblichen Ausbildung in Zeiten der Corona-Pandemie.

 

Weitere Informationen zum Projekt und zu den kostenfreien Qualifizierungsangeboten finden Sie unter netzwerkq40.de oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.