SAFETY FIRST: Was Ausbildungspersonal über IT-Sicherheit wissen sollte!

Online-Veranstaltung

Mi, 10. November 2021, 09:00 - 13:00 Uhr
Mi, 17. November 2021, 09:00 - 13:00 Uhr

Dauer: 2 halbe Tage via Zoom + Selbstlerneinheiten (ca. 8 Stunden)

via Zoom

Trainer: Herr Henning Hinck

Jetzt anmelden

INHALT: Mit der Digitalisierung verändern sich die Anforderungen an die Berufsausbildung. Neue Technologien bringen dabei neue Chancen, aber auch Herausforderungen und Risiken mit sich. Insbesondere das Thema IT-Sicherheit spielt eine wichtige Rolle, um unternehmerische Daten und die Funktionsfähigkeit der IT-Systeme zu schützen. Nutzer/-innen digitaler Medien müssen bereits in der Ausbildung für die Gefahren im Internet sensibilisiert werden und über Wissen zu effektiven Schutzmaßnahmen verfügen, damit Viren, Trojaner und Würmer keine Chance haben!

Damit Sie für diese Herausforderungen gewappnet sind und das Wissen rund um das Thema "IT-Sicherheit" an Ihre Auszubildenden weitergeben und vermitteln können, bieten wir Ihnen mit diesem Qualifizierungsangebot Einblicke in die Welt der Datensicherheit. Neben der Vorstellung von Gefahren und Risiken im Netz behandeln wir zentrale Themen wie den Aufbau des Internets, den Schutz von Benutzerkonten, digitale Identitäten oder das Risikomanagement. Besonderer Wert wird auf den Praxisbezug gelegt. Dabei wird auf Ihre individuelle betriebliche Situation eingegangen und mit zahlreichen Fallbeispielen gearbeitet.
Wir nutzen vielfältige Lehr- und Lern-Methoden und eine Lernplattform, auf der Ihnen weitere Informationen zur Verfügung gestellt werden.

ABLAUF:
  • Selbstlernphase 1: Angriffswege und Angriffsziele im Internet, Aufbau des Internets, Malware und Schutzmaßnahmen, Datenaustausch

  • Tag 1 Virtuell: Einführung in die Digitalisierung, Sicherheitsziele, Cyberkriminalität, Digitale Identitäten 

  • Selbstlernphase 2: Schutz von Benutzerkonten, IoT-Geräte und IT-Sicherheit, Tracking im Internet, Privatsphäre und DSGVO

  • Tag 2 Virtuell: Ransomware & Botnets, Kryptografie

wichtigDie Selbstlerneinheiten sind verpflichtend, um am Ende der Qualifizierung ein Zertifikat zu erhalten!

 

ZIELGRUPPE: Betriebliche Ausbilderinnen und Ausbilder aller Branchen.

KOSTEN: Es werden keine Teilnehmerbeiträge erhoben. Die Finanzierung erfolgt aus öffentlichen Mitteln.

KONZEPT: Diese Qualifizierung wird im BLENDED-LEARNING-Format umgesetzt. Dies meint eine Kombination aus klassischen Gruppenlernphasen und digitalen Selbstlerneinheiten über das projekteigene Lern-Management-System (LMS). Bitte melden Sie sich vor Beginn der Qualifizierung in unserem LMS an: https://netz40q.bbwonline.de/login/index.php

IHRE ANSPRECHPARTNERIN:
Lena Sophie Schmidt

Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V.
Region Mittelhessen
Philipp-Reis-Straße 4
35398 Gießen

Telefon 0641 98238-74
Mail: schmidt.lena-sophie@bwhw.de

 

zurück zur Übersicht