Netzwerk zur beruflichen Integration von Studienabbrechenden in Hessen (N.I.S. - 2.0)

Laufzeit

01.04.2015 bis 30.06.2019

Förderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Ziele

  • Verankerung von Beratungsnetzwerken an allen hessischen Hochschulstandorten
  • Intensivierung von vorhandenen Informations- und Beratungsangeboten für Studienzweifelnde
  • Ansprache einer großen Zahl an Studienzweifelnden, u. a. durch eine stärkere Onlinepräsenz
  • Konkrete Unterstützungsangebote für Studierende mit grundsätzlicher Bereitschaft, in eine Berufsausbildung zu wechseln

Zielgruppe

Netzwerkpartner vor Ort (insb. Studienberatungen der Hochschulen, Kammern, Studentenwerke, Agenturen für Arbeit/Jobcenter), Studierende mit Studienzweifeln

Inhalte/Leistungen

  • Intensivierung der Ansprache von Studienzweifelnden
  • Implementierung von Informations- und Beratungsangeboten
  • Anrechnungs- und Verkürzungsmodelle für Berufsausbildungen
  • Optimierung der Netzwerkarbeit zwischen relevanten Beratungseinrichtungen
  • Austausch- und Schulungsangebote für Berater/-innen

Erfahrungen/Ergebnisse

  • An allen hessischen Hochschulstandorten wurden Beratungsstrukturen aufgebaut bzw. weiterentwickelt. Es finden über die Beratungsleistungen der einzelnen Institutionen hinausgehende gemeinsame Aktivitäten statt. Diese werden im Rahmen einer abgestimmten Öffentlichkeitsarbeit bekannt gemacht.
  • Die regionalen Netzwerke bringen sich in einen hessenweiten Austausch ein. Auf diese Weise wird u. a. der Transfer erfolgreicher Formate zwischen den Standorten gefördert.
  • Eine Vielzahl an Unternehmen wurde für die Zielgruppe Studienabbrechende sensibilisiert.
  • Die Zielgruppe der Studienzweifelnden erhält auch unmittelbar Informationen über die Website und die Facebook-Seite des Projektes.